Das Wurzelchakra - Vertrauen Sie in das Leben

Das Wurzelchakra ist das unterste Chakra und bildet somit die Basis für alle anderen Chakras. Oft wird dieses Chakra auch als Basiszentrum, Steißchakra, Wurzelzentrum oder Erstes Chakra bezeichnet.

 

Es liegt im Bereich des Beckenbodens auf Steißbeinhöhe zwischen Damm und Anus und auf der Wirbelsäule in Höhe des Steißbeins. Seine Energie versorgt den Beckenboden und besonders Dick- und Enddarm.

 

Weitere Einflussbereiche sind das Knochengerüst, das uns Stabilität verleiht, und Beine und Füße, die uns mit der Erde verbinden. Auch Zähne und Nägel, die Blutbildung, die Verdauung und der Ischiasnerv werden von der Aktivität des Muladhara-Chakras beeinflusst. Zudem steht eine enge Verbindung zwischen diesem Chakra und der Drüsenfunktion der Nebennieren.

 

Durch die Arbeit am Wurzelchakra können Sie alle anderen Chakras mitbeleben und fördern. Dies lässt sich wunderbar mit der Craniosacrale Therapie kombinieren.


 

Zuordnungen & Symbole:

Die rote Farbe des Muladhara-Chakras symbolisiert Lebensenergie, Leidenschaft und Kraft, die von diesem Zentrum ausgehen.

 

Alte hinduistische Abbildungen zeigen das Wurzelchakra mit vier Blütenblättern.

 

Neben den vier Blütenblättern gilt auch das Quadrat als Symbol für das Wurzelchakra. Das Quadrat ist das Symbol des Erdelementes, der Materie. In vielen Darstellungen finden sich darüber hinaus Symboltiere wie Elefanten, Stiere oder Ochsen - sie repräsentieren Stabilität und Kraft und damit wichtige Aspekte des Chakras.

 

Das Wurzelchakra wird dem Geruchssinn zugeordnet. Das Chakra entwickelt sich vor allem im Baby-Alter. Die enge Verbindung zum Geruchssinn liegt daran, dass es in dieser Zeit der dominante Sinn ist. Der Geruch der Mutter ist für das Baby der wichtigste Anhaltspunkt im Leben. 


 

Erdung:

Über das Wurzelchakra ist der Mensch energetisch mit der Erde verbunden. Über kein anderes Chakra nehmen wir so viel Energie von der Erde auf wie über das Wurzelchakra. Dieses Chakra ist daher Quelle starker Lebensenergien. Hier ruht die schöpferische Urkraft. Wird diese Energie erweckt, dann führt dies zu einer Belebung sämtlicher anderer Chakras.

 

Lebenskraft, Urvertrauen und Sicherheit sind zentrale Themen des Wurzelchakras. Mit einer starken Basis können diese entstehen. Die gute Verwurzelung ist die beste Voraussetzung für ein erfolgreiches Leben.


 

Das Wurzelchakra & der Merkur:

Das Muladhara-Chakra wird den Planet Merkur zugeordnet. Der innerste, kleinste, sonnennächste & somit schnellste Planet im Sonnensystem.

 

In der Mythologie gilt der Merkur als Götterbote. Vermittler zwischen Himmel & Erde. Er ist zuständig für die Beweglichkeit, Kommunikation & Austausch. Er sorgt für die logische Verknüpfung von Begriffen & Ideen.

 

Mekur verhilft uns zu einem angemessenen & gleichberechtigten Austausch unter einander. Er bewirkt eine reibungslosen Fluss. Vermittler zwischen Lebensenergien & Bewusstsein.

 

Ein ausgeglichenes Wurzelchakra bildet eine starke Basis für allen anderen Chakras. Hier sind wir mit der Erde verbunden. Der Merkur begleitet den Fluss der Energie & ist Vermittler zwischen den Chakras.

 

Bild: mercury@brettblumenthal


 

Aktiviere Ihr Wurzelchakra:

 Mit der heilenden Klangsilbe LAM (gesprochen LANG).

 

Das Singen von Mantras wirkt auf die Klangschwingungen der Chakren im Bewusstseinszentrum und stärken ihre besondere Eigenschaften. 


 

Harmonisieren Sie Ihr Wurzelchakra:

Sie können unterschiedliche Heilmittel aus dem Bereich der alternativen Medizin verwenden, um Ihr Muladhara-Chakra zu aktivieren, u.a. Edelsteine wie Rubin, Hämatit & Granat.

 

Ich persönlich benutze sehr gerne den Feueropal, der im Bild zu sehen ist.

 

Es wirkt am besten auf dem Wurzelchakra, aber auch auf dem Sakralchakra bis hin zum Solarplexus Chakra.

 

Körperlich fördert es u.a. die Durchblutung & durchwärmt den Organismus. Es hilft gegen Energiemangel & Erschöpfung.

 

Seelisch ermöglicht es, dem Impuls des Augenblicks zu folgen & hilft instinktiv richtig zu handeln. Vor allem stärkt der Feueropal das Vertrauen in sich selbst.

 

Das Muladhara-Chakra... Vertrauen Sie in das Leben


Mein höchstes Ziel als Heilpraktikerin ist die Betrachtung und Behandlung von Krankheiten und Leiden aus ganzheitlicher Sicht, nach dem Prinzip:

 

Erkennen - Verstehen - Gleichgewicht wiederherstellen.

 

Sollten Sie Fragen zur Chakra-Arbeit haben oder einen Termin gern vereinbaren möchten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme:

 

LIESEL MÖNCH-SANDER | Heilpraktikerin

T: 040 / 646 353 26 | M: 0176 / 23 55 87 22 | info@naturheilpraxis-liesel-moench-sander.de