· 

Die Wilde Malve (Malva sylvestris)

 

Stellst du auch gerne Fragen?

 

Ich bin sehr dankbar für diese Neugier, sie hat mich in viele wundervolle Kaninchenlöcher geführt... genau wie Alice im Wunderland. Und diese Erde ist genau das... ein Ort voller Wunder, Schönheit und Kuriositäten.

 

Und so musste ich mich fragen, was das "Sylvestris" der Malve bedeutet? Als ich die Definition des lateinischen Wortes nachschlug (auch "silvestris" geschrieben), war ich überrascht von seiner Bedeutung. Es war überhaupt nicht das, was ich erwartet hatte!

 

Bedeutungen:

[1] mit Wald bewachsen; waldig

[2] sich auf den Wald beziehend, aus dem Wald stammend, im Wald vorkommend und/oder lebend.

 

Ich dachte, es würde sich mehr auf Silvester, den 31. Dezember, beziehen. Und so schaute ich hier weiter. Der Feiertag wurde nach Papst Silvester I. (314-335), dessen Todestag der 31. Dezember war benannt. Und "Silvester" bedeutet: der Waldbewohner (vom lateinischen  Adjektiv silvestris = „bewaldet“, von silva = „Wald“).

 

Sprache und die Art und Weise, wie wir Wörter verwenden, sind tief in unseren Glaubenssystemen verwurzelt. Zu sehen, wie der Name einer Blume, eines Papstes und eines Feiertags mit dem Wald verbunden ist, zeigt, wie tief die Verehrung der Natur einst war. Wie untrennbar die Natur von dem ist, was wir sind.

 

Und die Malve lädt uns ein, zu dieser Verbundenheit zurückzukehren. Vielleicht das ursprünglichste aller unserer Bedürfnisse, das Bedürfnis dazuzugehören. 

 

 


Als Heilpraktikerin und Kräuterfrau habe ich eine besondere Beziehung zu Heilkräutern. Sie besitzen die beeindruckende Fähigkeit, uns sowohl auf körperlicher als auch auf seelisch-emotionaler Ebene heilen zu können.

 

Sollten Sie Fragen zur Pflanzenheilkunde haben oder einen Termin gern vereinbaren möchten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.                                                     

LIESEL MÖNCH-SANDER | Heilpraktikerin

 

T: 040 / 646 353 26 | M: 0176 / 23 55 87 22 | info@naturheilpraxis-liesel-moench-sander.de